Wie man seine Startseite im Nu optimiert – Teil 1

Im neuen Jahr stehen für jede Person vor allem die guten Vorsätze im Vordergrund – weniger rauchen, mehr Sport und aber auch individuelle Ziele wie eine Gehaltserhöhung im Job. Warum sollte man diese besondere Pflege nicht auch seinem eigenen Online-Shop bieten? Im Ersten Teil dieses Specials zeigen wir Ihnen, wie man seinem Shop Designtechnisch etwas gutes tun kann.

Studien haben bewiesen, dass sich Besucher eines Online-Shops nur drei bis vier Sekunden Zeit nehmen, um diesen Shop einschätzen zu können. Das ist ziemlich wenig Zeit, wenn man bedenkt, dass diese Einschätzung ein trivialer Faktor darüber ist, ob ein Produkt verkauft werden kann oder nicht. Ein Online-Shop muss nämlich – vor allem auf mobilen Endgeräten – schnelle Ladezeiten vorweisen können und auch in der Optik glänzen – der erste Eindruck zählt einfach. Es sollen Emotionen geweckt werden.

Wenn der erste Eindruck für den Besucher nicht gut ausfällt, wird er sich vermutlich auch nicht weiter auf dem Shop aufhalten, also auch keine Produkte kaufen. Was soll ein Online-Shop Betreiber dagegen unternehmen? Wenn sich mancher eine teure Agentur nicht leisten kann oder möchte, sorgen schon diese einfachen Mittel dafür, dass man das Layout oder das Design der Startseite optimieren kann.

Gutscheinportale gibt es viele. Aber sind sie für die Neukundengewinnung wirklich so sinnvoll? (Screenshot: Google)

Ein Video auf der Startseite kann eine tolle Option dafür sein, den Kunden direkt abzuholen (Screenshot: STORQ)

1. Verwenden Sie eine schlichte Produkt-Gallerie

Eine Möglichkeit, seine Startseite aufzupeppen, ist das sofortige Anzeigen des gesamten Produktportfolios. Eine Beispielseite hierfür ist Hardgraft.com – der Produkt-Schaukasten ist hier extrem dominant und leitet unweigerlich das Interesse zum shoppen ein.

2. Verwenden Sie ein Video, um den Kunden abzuholen

Startseiten für Shops, die sich gerade auf Mode spezialisiert haben, funktionieren oft erstaunlich gut mit einem prominenten Video im Hintergrund. Solch ein Video muss auch nicht lange dauern – es soll in wenigen Sekunden gezeigt werden, was man auf dieser Seite kaufen kann. Ein gutes Beispiel für einen Online-Shop, der diese Strategie verfolgt, ist STORQ. Drei Kästchen mit guten Produktbildern weisen auf die Vorteile der Marke STORQ hin.

Im nächsten Teil dieses Specials wird mehr auf strukturelle Aspekte einer Startseite eingegangen.

Hätten Sie gerne einen eigenen Online-Shop?

Wir machen das für Sie!

Zum Kontaktformular

Bleibe immer auf dem laufenden!
JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN.

Werden Sie Fan von WorkoutSeven

80% DER KUNDEN INFORMIEREN SICH IM INTERNET.

BEEINDRUCKEN SIE IHRE KUNDEN AUCH ONLINE.